Viele Eltern kommen zu uns, um Ihr Baby nach einer Frühgeburt, einem Kaiserschnitt oder der Geburt mit der Saugglocke in den ersten Lebensmonaten zu unterstützen. Aber nicht nur solche übermäßigen Belastungen können Beschwerden hervorrufen, auch eine „normale“ Geburt ist für das Baby eine Herausforderung: Im Geburtskanal muss sich der Säugling durch das Becken der Mutter bewegen, wodurch vor allem der Schädelknochen großem Druck ausgesetzt wird. Dieser gelangt zwar schnell nach der Geburt wieder zurück in seine ursprüngliche Form, dennoch können strukturelle Blockaden, Spannungen oder Verformungen zurückbleiben. Dies können sich auf die unterschiedlichsten Arten äußern.

Gerne besprechen wir Ihr ganz persönliches Anliegen mit Ihnen. 

 

Die Kindheit ist geprägt von vielen Veränderungen: Wachstum, Reifung des Gehirns, hormonelle Umstellungen, motorische Entwicklung etc. Dieser tägliche Wandel, kann sowohl seelische als auch körperliche Veränderungen hervorrufen. Dies kann sich bei Kindern durch die unterschiedlichsten Symptome äußern. Die osteopathische Philosophie betont, Verbindungen zwischen Körper, Geist und Umwelt, was letztlich die Therapieform der Osteopathie ausmacht.